19. Januar 2020

Kein Helau in Köln, der Messe-, Medien-, Domstadt und Karnevalshochburg am Rhein

Die Hohenzollern Brücke, der Kölner Dom und der Musical Dome in der blauen Stunde

Für Unterhaltung und Authentizität: Radio Köln Live

Eigentlich hätte ich schon im Juni 2018 zum ersten Mal in Köln sein müssen. Zu Video- und Fitness-Tests für Endemols Big Bounce. Als ich am Morgen des 6. Junis die Einladung erhielt und am Abend zwecks Fitnessübung mit Sabina ein paar Frisbee-Würfe übte, riss mir die Achillessehne. So schrieb ich keine 24 Stunden später an RTL, dass sie auf den vermutlich ältesten Sieger "ever" von Big Bounce verzichten müssten. Vielleicht war ich aber auch ein bisschen übermutig. Schliesslich ist dieser Trampolin-Parcours kein Sonntagsspaziergang und eventuell wäre ich einbandagiert von der REGA in die Schweiz zurückgeflogen worden.

Erst im Januar 2020 flog ich mit German Wings von Zürich nach Köln. Sabina nahm an der imm cologne für spectrooms teil, das Fachmagazin für Innenarchitektur und Design und ich wurde als Fotograf akkreditiert und durfte die weltweit bedeutendste Messe für Möbel auf Zelluloid bannen. Designer-Cracks wie Alfredo Häberli stellen die neuesten Trends in der Innenarchitektur vor. Und wenn man mit einer Journalistin wie Suzanne Schwarz, die die Szene seit Jahrzehnten kennt, unterwegs ist, fühlt man sich ganz schön wichtig.

Wer Köln googelt, sieht die weltbekannten Bilder der Hohenzollern Brücke, des Hauptbahnhofs und des Kölner Doms. Die meisten vom LGV-Turm aus geschossen. Die Aussichtsplattform ist ganzjährig geöffnet und nur bei Sturm geschlossen. Ausser in der Woche, in der ich die Aussicht verewigen wollte. Aber auch vom Rheinufer aus kann man fantastische Bilder schiessen. Und da ich vom Verantwortlichen des Kölner Doms eine Stativgenehmigung erhalten hatte, wird mir diese Reise stark in Erinnerung bleiben. Der Dom, der von den Domschweizern beschützt wird, nach denen schon Shakespeare's Hamlet schrie: "Where are my Switzers, let them guard the door!"

"Kein Helau in Köln" im Titel, ist ein ernst zu nehmender Rat: Der Karnevalsgruss von Düsseldorf in Köln gerufen, kann Sie und Ihre Angehörigen gefährden. In Köln heisst es "Kölle Alaaf"!!!! Der Karneval in Köln scheint eine verdammt ernste Sache zu sein...:-)

Die Millionenmetropole Köln ist nicht nur Sitz von RTL, WDR, VOX und n-tv, sondern gilt als international bedeutende Wirtschafts- und Kulturstadt, in der sich die Stars der Musikszene die Klinke in die Hand geben. Unser VIP-Chauffeur aus Düsseldorf anerkannte neidlos Köln als die verrückteste Karnevalsstadt der Welt. Auch wir wollten einen Event besuchen und durften als Fotografen die Musikparade ablichten. Ebenso gerne würden wir einmal das Basler Tattoo sehen. Tattoo geht auf das anglo-amerikanische tap toe zurück, was soviel wie Zapfenstreich heisst. Wir, nicht gerade Anhänger von Blas- und Marschmusik, waren ob der Darbietungen der Marching Bands und internationalen Musikkapellen völlig begeistert. Das fantastische Finale mit all den Mitwirkenden bescherte uns selten gespürte Gänsehaut!

Der Besuch der imm cologne bescherte uns zwar keine Gänsehaut, aber wunderschöne Einblicke in die Welt der Möbel-, Licht- und Klangdesigner. Wobei man hier unter Klang, die Dämpfung von Lärm versteht. Nicht wenige namhafte Restaurants in Zürich (nicht nur in Zürich) sollten sich bitte diesem Thema nächstens annehmen. 

Keine Woche später waren wir schon wieder auf einer Messe. Diesmal die Fest- und Hochzeitsmesse Zürich, schliesslich ist meine Frau auch für Swiss Wedding ihres Arbeitgebers BL Verlag tätig. International noch nicht ganz so wichtig wie die imm cologne, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden! Schöne Bilder sind aber auch hier garantiert! 


der Kölner Dom
Köln, Dom, Impressionen des Innenraums
©Gerold Guggenbühl


imm cologne - die Internationale Möbelmesse in Köln - eine der weltgrössten Messen für Möbel und Innenarchitektur


so long guys

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

mmer auf Reisen!!! - sooo schön.

Besten Dank für die superschönen Fotos aus Köln, der Musikparade etc. Einerseits faszinieren uns die tollen Farben und Belichtungen, aber auch die Stimmungsbilder in Schwarz/weiss. Einfach super.
S und H

Anonym hat gesagt…

Sehr geehrter Herr Guggenbühl,

ein herzliches Dankeschön an Sie für den interessanten und aufwendigen Reisebericht.
Es freut uns sehr, das Sie und Ihre Frau einen angenehmen Aufenthalt in Köln hatten und ihre Zeit hier genossen haben.

Mit freundlichen Grüßen | kind regards

Kevin Wollenweber
Unternehmenskommunikation
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
KölnTourismus GmbH | Cologne Tourist Board

50667 Köln | Germany

Anonym hat gesagt…

Super Blog und beste Unterhaltung.