30. Januar 2021

Viel Freude im Januar


Scho bim Fotografierä bin ich vor Freud fascht verreckt!

Und das Foto schlug auch wie eine Bombe ein. Grosser Applaus allenthalben, wie zum Beispiel vom...

...Enterich, der kriegte sich gar nicht mehr ein...
oder von der Reiherente, minutenlanger Applaus
dieser Kormoran forderte La Ola!

ein Jährling (weisse Bauchpartie) schrie seine Freude ob des Fotos in die Welt hinaus

die Möwen boten einen Freudentanz

alle freuten sich mit mir über dieses gelungene Bild, naja, fast alle!

Aber ganz im Ernst, seit mein Canon-Objektiv wieder richtig fokussiert, macht das Fotografieren noch mehr Spass. Und mit der ersten Foto in diesem Post bin ich endlich einmal ganz zufrieden. f/5.6 / 1/320 / 400mm / ISO 200, 70-200mm f/2.8 mit 2x Extender II von Canon und mit der Full-frame-5D Mark III.
Und vor allem sah ich schon durch den Sucher, dass es ein wunderschönes Bild gibt. Tief einatmen, nicht bewegen, langsam durchdrücken, auf die Zehenspitzen, damit der Schnabel sich nicht mit einem Ast kreuzt... alles gelungen. 

Ueberhaupt war ich in diesem Monat ein Glückspilz. Nach dem massiven Schneefall am 14./15. Januar in Dietikon (34cm selber gemessen) spazierte ich der Limmat entlang und plötzlich zeigte sich die Sonne. Und zweimal war ich schon auf dem Heimweg, als der Eisvogel vor mir auftauchte. Der Eisvogel, der mit dem schlechten Wetter der vergangenen Tage verschwunden ist. Wieder einmal warten die Fotografen an der Limmat auf seine Rückkehr. Ich hoffe doch sehr!

Winterwunderland Dietikon

ein Bild für die Ewigkeit!

stiebende Züge im Bahnhof Dietikon
die Fische der neuen Lichtkulturausstellung in Dietikon trotzen der Schneemasse ziemlich gut
mitten im Dorf - und kein Witz, Dietikon verfügt über einen Skilift!
fast kein Durchkommen mehr an der Nötzliwiese
Fütterung der Schwäne (wer die Fütterung kritisch sieht, darf sich gerne hiermit auseinandersetzen:
eine Hauptstrasse in DC, als wär's im Engadin
der Limmat-Tower im ungewohnten Winterkleid
dass die Züge pünktlich fuhren, grenzt an ein Wunder (jedenfalls fast überall)
nach diesem Foto wollte mir ein Passant eine Rübe ins Gesicht stecken!
die Bachstelze mit eigenem U-Boot?
die Singdrossel erbricht sich fast ob der Brühe, obwohl die Limmat eigentlich sauberes Wasser führt
der Limmat-Weg wie im Wintermärchen
immer wieder schön zu sehen, wie die Hunde vor Freude am Schnee fast durchdrehen...
Winterzauber im Tiefland
während alle anderen Fotos mit Spiegelreflexkamera geschossen wurden, hier eine Foto mit I-Phone 8...!
hunderte von Fotosujets entlang der Limmat
Wolken-Sonne-Gemisch zauberte die schönsten Bilder
sogar ein Mäusebussard liess sich blicken
während der Reiher mir den Weg wies
etwas verstohlen picken die Drosseln diese roten Früchte
ob die Federn an seinem Schnabel von ihm stammen? Wenn's um Rivalen geht, kennen die kein Pardon
ein Mäusebussard im kalten Aufwind des Limmattals
die Sonne brach verschiedentlich ganz durch die ansonsten dicke Wolkendecke
wenn die Gewässer gefrieren, hat auch der Kormoran Schwierigkeiten und zieht gerne weiter
der Reiher verabschiedet sich. Viele Vögel, die sich an die warmen Winter bei uns gewöhnt haben, wurden wohl vom Schneefall überrascht. Allerdings sind sie sehr flexibel, ein Milan sei in 2 Tagen in Spanien!
purer Genuss, dieser Tag
die verschneiten Limmatbäume im fahlen Abendlicht
ein Blick nach oben ist nicht nur schön, sondern auch gesund. Mancher Ast hielt der ungewohnten Last nicht stand und krachte zu Boden
das ist auch der Lachmöwe bewusst
und als wäre der Tag nicht schon gewaltig schön gewesen, tauchte auf meinem Heimweg auch noch der Eisvogel auf


Aber auch an anderen Tagen war mein Naherholungsgebiet mit Fotosujets nur so gespickt:

sucht der seine Brieftasche?
der Kormoran fühlt sich sichtlich wohl inmitten der Aeste
ich denke, da muss jeder zweimal hinschauen
wichtig: bei sich bewegenden Objekten auf Servo schalten und Bildstabilisator aus!
leicht verletzt macht er sich zu einem Päckchen
ich trauere auch jedem Haar nach, das ich verliere!
der Jungschwan hat das Fliegen gelernt, auch wenn ich nicht begriff, wohin er hier wollte
erstaunlich wie sich die Arten untereinander gut verstehen
Mäusebussarde nutzen auch moderne Installationen
der Gänsesäger beim Take-Off
kecke Frisur und bei der Nötzliwiese wird der Fischesser auch zum Brotvertilger
der schwarze Tod, wunderschön
ganz schön selbstbewusst
wieder einmal auf meinem Heimweg, vielen Dank, hier das Männchen (schwarzer Schnabel)
je nach Sonneneinstrahlung glitzert dieses Juwel blau oder türkis, hier das Weibchen 
(rote Unterseite des Schnabels)
ich hätt' noch ein paar mehr:-)
seit der Objektiv-Reparatur kann ich auch wieder fliegende Vögel ins Visier nehmen
Servo ohne Bildstabilisator
die Luftkissenlandung ist wohl ein besonderer Trick dieser Möwe
wenige Sonnenstunden zählte der Januar, aber ich hatte mal wieder Glück
das Rotkehlchen posiert im Unterholz
und schon wieder kreuzen sich unsere Wege
diese gelben Füsse finde ich so faszinierend (Mäusebussard oder common buzzard)
die schaukeln sich in den Schlaf! Ein Haubentaucher
ich hoffe, der Eisvogel nistet im Frühling wieder an der Limmat
der Mäusebussard erspäht jeden Fotografen von Weitem, meistens sucht er schnell das Weite, wobei in anderen Gegenden die Vögel deutlich zahmer sind. Warum wohl im Limmattal nicht?
gedeckte Beach für Kleintiere?
stimmt, ungefähr 30 würde ich auch schätzen...
gelenkige Mittelmeermöwe
ich tippe auf Fladenbrot
die mit den roten Beinen
die schauen immer so ernst!
eine junge Möwe macht sich bemerkbar
gerade zärtlich gehen die Schwäne mit Kleinkindern nicht um
so langsam werden die Jungen weiss
der hat doch nicht etwa ein Stachelschwein attackiert?
nicht der einzige Baum mit Astbruch
ob das bequem ist?


zwei Gänsesäger in synchronem Tiefflug
und schon wieder präsentierte er sich auf meinem Heimweg von Glanzenberg
an Föhntagen sieht man von Dietikon aus auch den Säntis
gut getarnt und etwa 7 Foto-Objektive im Blick, der Mäusebussard bei Glanzenberg
Limmatwasser = Trinkwasser!
natürlich versuchte ich noch einen Vogel vor dem Mond zu erwischen, soviel Glück hatte ich dann doch nicht. Aber schön, wie man die Krater sieht
sobald die Sonne wieder einmal so richtig stark scheint, widme ich mich fast nur noch fliegenden Vögeln
der beringte Kormoran
das ist aber nicht gerade toll, kotet er doch seinen Kollegen voll!

Und was fast noch schöner ist, als all die Vögel: Man trifft auch immer wieder Fotografen, die die gleiche Leidenschaft wie ich haben. Wie zum Beispiel:

Ronny Deciagomi, der seit etwas mehr als einem halben Jahr die Fotografie für sich entdeckt hat und heute schon ein Profi ist: https://www.instagram.com/ronny.degiacomi/

oder Nadia (mit j, sorry:-)) Perola, bei der die heimischen Vögel froh sind, dass sie keine Vogeljägerin ist, weil Nadja jeden Vogel in dieser Gegend entdeckt und herrliche Fotos schiesst: https://www.instagram.com/nape_photography/

und Klaus Stock, ein mehrfach ausgezeichneter Fotograf, ein Meister seines Fachs: https://www.mypictureart.com/about

und auch René Weber, den wir allerdings eher selten sehen und dessen Foto ich bei meinem Hausarzt von einem Wasserfalll in Island immer wieder bewundere: https://www.weberfotoart.ch/index.php

Aber man lernt auch Leute kennen, da kann ich nur sagen: Der Hund war's, der dran starb!

so long guys!

8 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Super schöne Fotis.. vorallem die Landschaftsbilder mit dem Schnee und natürlich der Eisvogel.. traumhaft.. S.

Anonym hat gesagt…

exzellent... H.

Anonym hat gesagt…

auf jeden Fall exzellent... wenn ich keine Glatze hätte und es nicht so kalt wär, würde ich den Hut ziehen:-) U.

Anonym hat gesagt…

wie ein ausgebildeter Scharfschütze, well done! R.

Anonym hat gesagt…

Applaus, Applaus, Roli

Anonym hat gesagt…

Super schön und amüsant zu lesen. Bravo und Danke, Aebi

Anonym hat gesagt…

Lieber Gerold
Besten Dank für Deinen Link mit den tollen Bildern und den dazu passenden Kommentaren . Du hast wieder tolle Bilder geschossen.
Gratuliere
Auch in der heutigen Ausgabe bist zu wieder in der Limmatzeitung wieder präsent. Einfach super. liebi Grüess S.

Anonym hat gesagt…

Super tes oiseaux !

Bravo, keep shooting :-)
Gilles