9. April 2010

short messages aus San Diego

Einiges haben wir erledigen können. Und ich weiss jetzt auch warum (zumindest) ältere Frauen in Kalifornien nie betrunken Auto fahren. Wird jemand erwischt, wird der Sünder oder die Sünderin in der Zeitung publiziert, mit Jahrgang!

1. Account Holder (Bank of America), wenig Aufwand

2. iPhones Besitzer, wenig Aufwand für uns, 4 Stunden Aufwand für John (unser Freund aus San Clemente), "danke John", der nicht nur unsere I-Phones besorgte, sondern auch zwei Linien auf seinem AT and T Account zur Verfügung stellt, sonst würde das iPhone Theater ziemlich schwierig und teuer werden, so sind wir für je 10 USD im Monat dabei!

3. Travel Trailer Kauf morgen

4. Der Autokauf geht etwas länger. John's Freund ist Auktionator und soll uns ziemlich günstig zu einem Monstertruck verhelfen können, obwohl die Preise ziemlich am Boden sind!

5. San Diegans haben wir auch kennengelernt; sie kommen aus Moskau, Irak, Brasilien, Mexiko, Iowa (immerhin USA)! Das nenn' ich Multi-Kulti!

6. Morgen ziehen wir aus unserem Budget-Killer, dem Hilton Bayfront aus. Die Aussicht werden wir vermissen.

7. Neu: Kleines Marriott im Gaslamp-Quarter, bis auf die Uebernachtung ist im Gegensatz zum Hilton  fast alles gratis!



USS Midway hinter dem Hyatt
Die landenden Flugzeuge scheinen zwischen den Hochhäusern durchzufliegen!


so long guys!

Keine Kommentare: