730andmore

730andmore
Dieses Blog wurde im März 2010 eröffnet. Am 1. April 2010 starteten meine Frau Sabina und ich zu einer 2-jährigen Weltreise, die uns durch die USA, Karibik, Kroatien, USA, Kanada, Hawaii, Australien und Thailand führte. 730 Tage später waren wir wieder in der Schweiz sesshaft. Das Reisen wird uns nie mehr loslassen. Ebenso die Fotografie.

31. August 2013

Wieder mal Sommer...

Männedorf Blickrichtung Hirzel

Viel gibt es nicht zu berichten. Das Schweizer Banking dümpelt vor sich hin und Spitzen der Wirtschaft bringen sich um. Die wissen vielleicht mehr als wir. Obwohl ich das eigentlich bezweifle... Immerhin war es sonst ein Sommer, wie man ihn sich wünscht.

Und manchmal fallen mir Kleinigkeiten auf. Seit wir zurück sind (April 2012), macht eine (wirklich hübsche... darum ist's mir aufgefallen:-)) Dame im Fernsehen Werbung für eine Partnervermittlungsagentur. Für wie blöd halten die Werber uns eigentlich? Wenn es schon die beste Agentur mit der höchsten Trefferquote ist, dann müsste alle 3 Tage eine neue Dame Werbung machen. Ich meine, wenn schon dieses Beauty zum Ladenhüter wird, wie ergeht es dann dem Rest der Suchenden?:-)

Eigentlich wollten wir den 1. August dokumentieren. Wir wählten Flumserberg. In Erwartung von einem Besucherandrang hofften wir, wenigstens auf dem unteren Parkplatz (für Fremde, ca. 2 km zu den Sesselbahnen) ein Plätzchen zu finden. Nun, Flumserberg war nicht so einsam, wie das Hotel in "Shining", aber nahe dran. So packten wir wieder unsere Sachen und es gab halt nur ein Foto von einem Höhenfeuer aus dem Küchenfenster unserer Wohnung in Männedorf. Naja, die Feier findet jedes Jahr statt. Auf ein Neues.

Die Patrouille Suisse über Rapperswil anlässlich des Seenachtsfestes Rapperswil, das zur gleichen Zeit wie die Streetparade stattfand...



























noch ein paar im August
caravan kommt wahrscheinlich von car and van...



Mutter richtet's schon... Ein Taucherli bei der Ausbildung

 Flumserberg

 die Meute tobt!

 aus dem Küchenfenster...

 seltsame Hinterlassenschaft des Regenwassers auf unserem Balkontisch..
 kämpfende Dämonen

 der wollte einfach auch mal in den Blog...
 heute am Katzentobelweiher
 schon ein schöner Vogel...
jetzt wissen wir auch, warum der Weg gesperrt ist...
 die Leichtigkeit (hm) des Seins auf dem Pausenplatz meines Primarschulhauses...
 so was gab's zu meiner Zeit natürlich noch nicht...
 hoffentlich sind wir nächsten Monat einen Schritt weiter...
so long guys

Keine Kommentare: