730andmore

730andmore
Dieses Blog wurde im März 2010 eröffnet. Am 1. April 2010 starteten meine Frau Sabina und ich zu einer 2-jährigen Weltreise, die uns durch die USA, Karibik, Kroatien, USA, Kanada, Hawaii, Australien und Thailand führte. 730 Tage später waren wir wieder in der Schweiz sesshaft. Das Reisen wird uns nie mehr loslassen. Ebenso die Fotografie.

24. Januar 2011

Miami Beach - der ganz normale Wahnsinn

Ocean Drive in Miami Beach

Ganz sorgfältig schob Marc unsere 20 Dollar Note in seine speckige Börse. Das kleine Dickerchen zieht Abend für Abend seine Runden am Ocean Drive, im Schlepptau die ganze Habe, zwei Köfferchen. Nur mit einem rosa Bikini bekleidet, geniesst er die Zurufe von staunenden Passanten und setzt sich mit „sexy“ Posen provozierend in Szene. Er verbringt den Winter im Süden und viel mehr, als dass er aus New York stammt, weiss Marc wohl nicht mehr. So vergass er auch unser Wechselgeld, hatte er sich doch für die Fotos von ihm 5 Dollars erschnorrt. Rein vom Benehmen her, wohl ein ehemaliger Wall Street Banker...

Das Bild schoss ich mit meiner brandneuen Kameraausrüstung, die wir im Verlauf des Tages in verschiedenen Geschäften von Miami zusammengekauft hatten. Bis am späten Abend fehlte nur noch das 24-70 mm Objektiv. Die Wahl zwischen einer Woche warten oder 300 USD über dem marktüblichen Preis zu bezahlen, fiel mir nicht leicht. Ausserdem wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass der „Special“ des Abends im Restaurant am Ocean Drive mit 322 Dollars zu Buche schlagen würde. 150 die Paella (Lobster garniert), ein paar Biere, 12 % Sales -Taxe und 18 % Trinkgeld, plus die 20 für Marc. Mit Abstand das teuerste, aber bei weitem nicht das beste Nachtessen unserer Reise.



Nun, wer an einem schönen Ort sein will, soll auch dafür bezahlen. Und nach all den Monaten in überalterten Campgrounds war der Ocean Drive Balsam für meine Seele. Nur Sabina musste zurückstecken. Sie, die seit April letzten Jahres  auf den Plätzen jede Misswahl auch ohne Schminke gewonnen hätte, sah sich plötzlich dutzenden von jungen Models gegenüber. Und wenn die Herren der Schöpfung überhaupt Augen für das andere Geschlecht hatten, dann fiel der Blick nicht immer auf sie („nicht immer“ ist in diesem Satz eine Form von „eher nicht“). Tja, da musste sie durch! Miami Beach ist noch immer eine Reise wert, im Prospekt würde ich aber schreiben: „Lassen Sie die Finger von „Specials“!“


Nach dem Ausflug ins Mekka der Schönen und Reichen verbrachten wir die nächsten Tage wieder im Sunshine Key Park und schossen hunderte von Bildern, um unser erlerntes Wissen zu testen. Ich habe dabei meine Liebe zum Vögeln entdeckt. Wunderbare Bilder, nicht?

Heute haben wir die Florida Keys verlassen. Nicht ganz ohne Schwermut. Reisen bedeutet immer wieder ein Kapitel schliessen und Abschied nehmen. Unsere Pläne werden uns wohl nach Houston bringen, um den Travel Trailer dem einzig brauchbaren Makler zu überlassen. Wir haben vereinzelte Anfragen, aber die sind so wage und über 1000 Meilen in den Norden ziehen, nur um ein „leider nein“ zu kassieren?

Bevor wir im März den Kreis schliessen und am 28. von LA nach Zürich fliegen, verbringen wir den Februar in der Karibik. Ein paar Tage auf St. Lucia und Puerto Rico und 11 Tage auf einem Kreuzfahrtschiff. Keine Sorge, wir sind uns bewusst, wie hart das Schicksal uns anfasst.

Ein richtiges Schätzchen
Mein erstes Bild mit der neuen Kamera
Daniel Almeria
Ein Grund warum China mehr Geld als der Westen hat
Das "Special" Restaurant am frühen Morgen
Etwas später, gegen 6.30 am
nobel geht die Welt zu Grunde
Ocean Drive by night

on the beach
sanftes Spiel

Vögel
es muss nicht immer ein Adler sein
Joy of life
Für Peter Seemann
Für Michael Knaus
Wirklich schön, Sombrero Beach in Marathon
Fish Eye II
Sunset

Aus dem Uebungsheft

so long guys

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Tolle Bilder, wie immer! So schade, dass ihr erst an dem Tag in die Schweiz fliegt, an dem wir uns von der Schweiz verabschieden werden.
Gruss, Andrea

Aline, Eddy, Cindy et Jenny hat gesagt…

Now, Jenny and Cindy would like to do the same pictures as Sombrero Beach and Fish Eye II...Absolutely great pics !!
Eddy

Anonym hat gesagt…

Grins... so "alt" musstest Du werden? Wunderschöne Aufnahmen. Viel Freude an der neuen Ausrüstung und eben... es zeigt sich ja auch im Kleinen. Chinesen begnügen sich mit Stäbchen und wir brauchen Löffel, Messer und Gabel. Lg - Andrea :-)

Michael Knaus hat gesagt…

Lieber Guggi - danke für das persönliche Foto, habe mich gefragt, wer jetzt durch den Zaun geschützt wird - Katze oder Pelikan :-)

Und habe schon etwas Mitleid mit Euch, Karibik und so - hört sich hart an. Hoffe ihr übersteht das.
Übrigens auf www.tierherzen.ch kannst Du jetzt neu Tierfotos im Tierherzen-Portal von Hunden, Katzen, Kleintieren und anderen Tieren hochladen. Falls es Dir in der Karibik also so richtig stinken sollte...
Liebe Grüsse Michi

Gerold Guggenbuehl hat gesagt…

@Andrea, we will see us in NZ
@Eddy, so open your pocket money:-)
@Andrea, wie immer triffst Du den Nagel auf den Kopf
@Michi, danke für Dein Mitgefühl!:-)

Anonym hat gesagt…

Harte Zeit vor Euch... irgendwie wirds schon gehen! ;-)
Hoffentlich haben wir mal Zeit für ein Bierchen... bevors weitergeht!!
Liebe Gruess vom Coifför