730andmore

730andmore
Dieses Blog wurde im März 2010 eröffnet. Am 1. April 2010 starteten meine Frau Sabina und ich zu einer 2-jährigen Weltreise, die uns durch die USA, Karibik, Kroatien, USA, Kanada, Hawaii, Australien und Thailand führte. 730 Tage später waren wir wieder in der Schweiz sesshaft. Das Reisen wird uns nie mehr loslassen. Ebenso die Fotografie.

20. Mai 2010

Palm Springs - oder aus unserem Reiseprospekt

Mehr als einen Ausflug wert, Joshua Tree National Park

Aus unserem Reiseprospekt:

Verlassen Sie für einmal das mondäne Palm Springs. Gestalten Sie einen eindrücklichen Tag am herrlichen Salton Sea. Zuerst erleben Sie die Weite unserer Landschaft. Nach kurzen 2 1/2 Stunden Fahrt überlassen wir Sie für einige Stunden dem herzigen Städtchen Niland, in dessen Einkaufsmeile Sie sicher ein Souvenir für Ihre Lieben finden.

Verzehren Sie die mitgebrachten Snacks, denn am frühen Nachmittag führen wir Sie in die einzigartige Küstenstadt Bombay Beach. In der 1st Avenue können Sie nach Lust und Laune flanieren und das Flair der einstigen Künstlerkolonie geniessen. Frühe Nachtschwärmer kommen in der Pirates Alley auf ihre Kosten. Im SKI INN gibt es Uebernachtungsmöglichkeiten, sollte jemand den Ausflug verlängern wollen. Für Wassersportler sind die Boote nicht weit von der Beach. Lassen Sie doch einfach mal die Seele baumeln.

Verpassen Sie aber ja nicht das im nahen State Park in der freien Natur zubereitete Fischmahl. Die einheimische Küche ist berühmt für fangfrische Mahlzeiten. Der Fisch kommt direkt aus dem See und wird vor Ihren Augen in der für die Gegend so typischen Art im heissen Sand gegart! Einfach ein Leckerbissen.

Unsere erfahrenen Reisebegleiter ohne Berührungsängste lassen für Sie den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Einen Vorgeschmack auf Ihren Ausflug geben Ihnen unsere Bilder wieder!

Weites Land
Kurzweilige Fahrt
Truck Romantik
Einkaufsmeile in Niland
1st Avenue in Bombay Beach
Pirates Alley für Nachtschwärmer
SKI INN mit Wassersportgeräten (links)
Fangfrisch aus dem See
Im Sand gegart
Reiseleiter ohne Berührungsängste
Sie kommen wieder?!


so long guys!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

very much mehr schein als sein :-) jetzt weiss ich zumindest, wo ich nicht hinreisen müsste. liebe grüsse, andrea

Anonym hat gesagt…

coole Gegend – wie sind da die Bodenpreise?

Anonym hat gesagt…

wir haben gefragt, aber da haben sie die Kampfhunde auf uns losgelassen!?
Gruss Guggi

Anonym hat gesagt…

Typisch... alles Schiebung!
De Coifför

Anonym hat gesagt…

Nur damit die Amis nicht in Verruf geraten, den Text habe ich frei erfunden.. gut, es waren in etwa unsere Vorstellungen bevor wir an die Salton Sea gefahren sind...angetroffen haben wir leider nur das auf den Bildern:-)
Gruss Guggi

Anonym hat gesagt…

Naiv wie ich bin, habe ich mir unter "Bombay Beach" ein süsses, verschlafenes Fischerdörfchen, mit Strassencafes und Restaurants vorgestellt. Das es so was wie "das Ende der Welt" ist, hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorgestellt... Sabina, die Blonde.